Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail to someone

Karl-Heinz Schröcker

„Unsere Ideen sind am Markt richtungsgebend“


Desinfektion ganz ohne Chemie – dass das funktioniert, beweist DI (FH) Karl-Heinz Schröcker mit seinem Unternehmen Sterilsystems GmbH in Mauterndorf. Das Unternehmen hat neun Mitarbeiter und entwickelt, produziert und verkauft seit 2006 Desinfektionsgeräte für Luft, Oberflächen und Wasser, die ohne Chemie auskommen – und das mit Erfolg.

„Wir sind Pioniere in der Entwicklung und Produktion von Geräten für die Entkeimung und Desinfektion mit UV-Technologie. Dabei nutzen wir die natürliche Wirkung von UV-Licht. Die ultravioletten Strahlen im Sonnenlicht sorgen nicht nur für gebräunte Haut und das Wachstum der Pflanzen, sondern wirken auch keimtötend. Wir nutzen diesen Vorteil und erreichen mit unseren Anlagen sehr gute Hygienewerte ohne chemische Mittel“, beschreibt Schröcker die innovative Technologie, auf der die Entkeimungsgeräte basieren. Bei der UV-Entkeimung entstehen auch keine giftigen Verbindungen, die Produkte oder Mitarbeiter belasten, es gibt keine Resistenzbildung und die Eigenschaften des erzeugten Produkts werden nicht beeinflusst.


Flexibel auf Kundenbedürfnisse reagieren

Die entwickelten Geräte zur Luft- und Oberflächenentkeimung, zur Desinfektion von Trinkwasser und zur Neutralisierung unerwünschter Gerüche machen Mikroorganismen ohne umweltbelastende Chemikalien schnell und zuverlässig inaktiv. Eine Großbäckerei, die Entkeimung von Trinkwasseranlagen und die Beseitigung von Schadstoffen in der Raumluft von Arbeitsräumen, in Laboren und Behandlungsräumen von Ärzten sind nur einige erfolgreiche Beispiele. „Durch die unterschiedlichen Anforderungen in Betrieben müssen wir in der Entwicklung und Umsetzung der Desinfektions- und Entkeimungsgeräte sehr flexibel sein. Das ist eine unserer großen Stärken. Mit der Entwicklung von Entkeimungstechniken für neue Anwendungsbereiche sind wir für den Markt richtungsgebend. Wir vertreiben unsere Produkte auch international – in Europa und Nordafrika. Der Vertriebsausbau auf dem internationalen Markt ist eines unserer großen Ziele“, sagt Schröcker. Die bisher größten Erfolge des wachstumsorientierten Unternehmens waren der Verkauf von sechs Luftdesinfektionsanlagen für ein Trinkwasserreservoir in Saudi Arabien und die Entwicklung und Zulassung des ersten UV-Desinfektionsgerätes für Messer. Zu den Kunden zählen der Lebensmittelproduzent Edeka, die Großbäckerei Fischer Brot, für die u. a. ein Entkeimungssystem für die Messer der Brotschneidemaschinen entwickelt wurde, und die Kärntnermilch, die bei der Wasserentkeimung auf Sterilsystems setzt.

Karl-Heinz Schröcker wurde fotografiert von Julian Kirchner aus Lamprechtshausen. Der ausgebildete Medienwirtschaftler ist als Fotograf, Filmproduzent und Unternehmensberater tätig.


„Unsere Ideen sind am Markt richtungsgebend“

 

Fotograf: Julian Kirchner
www.powerforyourbrand.com