Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail to someone

Peter Klatt und Monika Kapfer

„Was ich mir ausdenke, können wir auch machen“


Die Klatt Fördertechnik GmbH aus Neumarkt liefert Innovationen am laufenden Band. 1999 von Ing. Peter Klatt als Spezialunternehmen für Fördersysteme gegründet, ist sie mittlerweile Partner vieler europäischer Unternehmen. „Mit 28 Mitarbeitern sind wir mit Abstand der kleinste Anbieter dieser Art von Fördertechnik, denn in unserer Branche spielen fast nur Große mit. Aber unser Vorteil ist, dass wir sehr schnell und flexibel agieren können. Wenn die Großen noch am Angebot arbeiten, sind wir mit der Anlage schon fertig“, beschreibt Klatt sein Erfolgsrezept.

Als Einzelunternehmen gegründet, wurde es bereits ein Jahr später in die Klatt Fördertechnik GmbH umgewandelt. 2003 erfolgte der Bau und Bezug eines neuen Verwaltungs- und Produktionsgebäudes mit einer Fläche von 2600 m2. 2008 kam der Standort Wels dazu. Die Leistungen des Unternehmens umfassen u. a. Gepäck-, Container-, Paket- und Sonderförderanlagen, z. B. für Flughäfen, Krankenhäuser, Paketdienste und Handel. „Wir bieten Sonderlösungen in der Fördertechnik, die nicht von der Stange sind. Durch unseren umfangreichen Baukasten bieten wir wirtschaftliche Speziallösungen für die jeweilige Kundenanforderung“, sagt Klatt, der sich als schöpferischen Menschen und Tüftler beschreibt – und diese Fähigkeiten auch von seinen Mitarbeitern verlangt. Das Ziel jedes einzelnen Mitarbeiters ist, die Kundenanforderungen optimal zu erfüllen. Flexibles und strukturiertes Denken und Handeln sind dabei die Basis für die erfolgreiche Umsetzung der Ideen. Einige Entwicklungen der Klatt Fördertechnik sind bereits patentiert. „Die Kunden kommen mit einer Anforderung zu uns, wir stellen uns die Lösung vor und entwickeln sie dann“, sagt Klatt. Dass das gut funktioniert, beweist die lange Referenzliste internationaler Unternehmen. Zum Beispiel wurde ein Hochregallager für BWT Mondsee mit einem Auftragsvolumen von acht Millionen Euro umgesetzt, der Züricher Flughafen mit 100 Drei-Band-Check-in-Schaltern mit Technik von Klatt ausgestattet und ein automatisches Lager für Industriegüter für die Deutsche Bahn entwickelt.


Erfolge in neuen Bereichen

Die Zertifizierung des Unternehmens nach der Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001:2008 zeigt, dass Klatt großen Wert auf verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen legt, auf Mitarbeiter- und Kundenorientierung und auf laufende Verbesserungen. Ziel ist, mit innovativen Ideen den Erfolgskurs auch in neuen Bereichen fortzusetzen. Und Klatt weiß, wie das machbar ist: „Nicht mehr die großen Unternehmen fressen die kleinen, sondern die schnellen die langsamen – und wir sind sehr schnell!“

Peter Klatt wurde fotografiert vom Salzburger Oliver Bader. Der Absolvent der Salzburger Filmakademie und der Meisterklasse Fotografie ist spezialisiert auf Porträt- und Unternehmensfotografie und Film.


„Was ich mir ausdenke, können wir auch machen.“

 

Fotograf: Oliver Bader
www.bader-images.com