Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail to someone

Thomas Punzenberger

„Der größte Erfolg ist immer der nächste.“


„Es ist riskant, sich auf einzelnen Erfolgen auszuruhen. Nur wer konstant erfolgreich ist, kann nachhaltig wachsen“, ist Thomas Punzenberger überzeugt. Weil er mit der Architektur und der Benutzerfreundlichkeit gängiger Automatisierungssysteme unzufrieden war, gründete er 1987 sein eigenes Softwareunternehmen COPA-DATA GmbH mit Hauptsitz in Salzburg-Maxglan. Heute beschäftigt das Unternehmen weltweit 220 Mitarbeiter und setzt mehr als 30 Millionen Euro um.

„In unserem Unternehmen leben wir Innovationskultur: Ideen wird von Beginn an viel Raum gegeben, um sie schrittweise bis zur Marktreife gedeihen zu lassen“, beschreibt Punzenberger seine Erfolgsstrategie. Dieser visionäre Ansatz spiegelt sich auch in den Namen seiner beiden erfolgreichen Produkte „zenon“ und „straton“ wider: Sie sind nach griechischen Philosophen benannt. Das Unternehmen entwickelt Softwaresysteme, die in der Industrie und Energiewirtschaft für effiziente Automatisierungs- und Produktionsumgebungen sorgen. Die Kunden kommen vorwiegend aus den Branchen Automotive, Energy & Infrastructure, Food & Beverage und Pharmaceutical. Das Unternehmen setzt seine Projekte in enger Zusammenarbeit mit Systemintegratoren, Maschinen- und Anlagenbauern sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen um. „Unsere Leidenschaft ist die Softwareentwicklung, darauf liegt unser Fokus. Gemeinsam mit unseren Partnern können wir unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen anbieten. Diese interdisziplinäre Zusammenarbeit ist eine unserer großen Stärken – vor allem im Kontext von Industrie 4.0“, sagt Punzenberger. Wichtig sei dabei ein herzlicher Umgang mit Respekt, Vertrauen und Aufrichtigkeit – innerhalb der Belegschaft, bei Kooperationen und im Kundenkontakt. Einen großen Vorteil gegenüber der Konkurrenz – dabei handelt es sich vor allem um Großkonzerne – sieht Punzenberger in den kurzen Wegen und der agilen und flexiblen Organisation im familiengeführten Unternehmen. „Eine heute gedachte Idee kann morgen bereits in unseren Produkten realisiert sein.“

Vernetzung und Digitalisierung als Wachstumschance

Für den Altenmarkter Skiproduzenten Atomic werden im Rahmen einer Kooperation mit Partnern derzeit Lösungen zur weiteren Digitalisierung und Automatisierung der Produktionsprozesse umgesetzt. In den letzten fünf Jahren verdoppelte die COPA-DATA ihren Umsatz. Erfolg genug ist das für Thomas Punzenberger freilich nicht: „Unsere Vision ist es, der Herzschlag der Automatisierungsindustrie zu sein.“ Daran wird weiter leidenschaftlich gearbeitet.
www.copadata.com

Thomas Punzenberger wurde fotografiert vom Fotografen Roland Hölzl aus Zell am See. Spezialisiert hat er sich auf Natur- und Porträtfotografie, Hochzeiten und Veranstaltungen.


„Der größte Erfolg ist immer der nächste.“

 

Fotograf: Roland Hölzl
www.rolandhoelzlfotografie.com